Transdisziplinäres Theater





Theaterworkshops, Schauspielworkshops, Körperarbeit und mehr in Berlin, Köln, Witten u.a.

Nächste Theaterworkshops:

 

Physical Theatre Workshop re:connect in Berlin (8. & 9.12.) und Barcelona (1.12.) Mehr Infos unten.

 

Physical Theatre Workshop THE POETRY OF MOVEMENT am 15. oder 16. Dezember 2018 in Köln. Mehr Infos weiter unten.

 

 

Physical Theatre Workshop in Berlin re:connect mit Achtsamkeitspraxis u.v.m.

 

re:connect

Physical Theatre Workshop in Berlin, Barcelona und evtl. Witten (NRW)

Aufhören zu rennen, aufhören zu kämpfen - für diesen Moment.

Zu Hause sein - für diesen Moment.

In Verbindung sein, jetzt und hier.

 

Durch den Workshop werden uns Übungen aus dem physischen Theater und der Achtsamkeitspraxis führen, die uns in Verbindung bringen - mit unserem Körper, mit uns selbst. Und von hier aus gibt es viele Möglichkeiten und nichts zu tun.

 

Dieser Workshop ist offen für alle Menschen, mit und ohne Erfahrung und körperliche Kondition. Er ist Teil des Zyklus "The Poetry of Silence", kann aber auch völlig unabhängig von diesem besucht werden.

 

Workshopleitung: Samuel Núñez ist Theaterregisseur und Dozent mit den Schwerpunkten physisches Theater und emotionaler Ausdruck. Dabei gilt sein Augenmerk schon lange der Erforschung und Entwicklung solcher Methoden, die Künstler*innen in authentische Verbindung bringen - mit sich selbst, mit Mitspieler*innen und mit jenen, die ihre Kunst erleben. Da diese Arbeit sich nicht nur auf künstlerischem Gebiet, sondern für das ganze Wesen als wertvoll erwiesen hat, arbeitet er gerne auch mit Menschen ohne künstlerische Ambitionen. Hier geht es zu seiner ausführlichen Biographie.

 

Theaterworkshop in Berlin und Barcelona mit viel Körperarbeit, Bewegung und Tanz

 

Physical Theatre Workshop re:connect in Berlin, Witten & Barcelona

Berlin

8. & 9. Dezember 2018 Sa. 11 - 18 Uhr und So. 11 - 14 Uhr

Ort Tanzraum Wedding, Oudenarder Straße 16-20, Berlin

Early Bird Beitrag 95,- € (Anmeldung und Zahlung bis 19.11.2018)

Regulärer Beitrag 110,- € (bei späterer Anmeldung)

Info & Anmeldung info@samuelnunez.de

 

Barcelona

1. Dezember 2018 Sa. 11 - 19 Uhr

Ort La Salamandra en Sants

Early Bird Beitrag 70,- € (Anmeldung und Zahlung bis 10.11.2018)

Regulärer Beitrag 85,- € (bei späterer Anmeldung)

Info & Anmeldung info@samuelnunez.de

 

---

 

Physical Theatre Workshop Köln "The Poetry of Movment"

 

The Poetry of Movement

Physical Theatre Workshop in Köln

Während dieses Workshops erforschen wir den bewegten Körper als Instrument authentischen schöpferischen Ausdrucks. Anhand von Übungen, die vorwiegend aus der Welt des transdisziplinären Körpertheaters stammen, können wir Bewegung und Stille als Quellen von Kreativität erfahren. Wenn der Körper uns mit Leichtigkeit ins Hier und Jetzt einzutauchen lässt, kann in diesem Zustand des Präsent-Seins auf spielerische Weise "Poesie der Bewegung" entstehen.

 

Wir arbeiten mit

• Organic Movement, Flow of Movement und Butoh

• Minimalismus and Dramaturgie in Bewegung

• Achtsamkeitspraxis


Der Workshop ist offen für alle Menschen, mit und ohne Erfahrung. Er ist Teil des Zyklus "The Poetry of Silence", kann aber auch unabhängig von diesem besucht werden.

 

Theaterworkshop Bewegunstheater in Köln        

 

Workshopleitung: Samuel Núñez ist Theaterregisseur und Dozent mit den Schwerpunkten physisches Theater und emotionaler Ausdruck. Dabei gilt sein Augenmerk schon lange der Erforschung und Entwicklung solcher Methoden, die Künstler*innen in authentische Verbindung bringen - mit sich selbst, mit Mitspieler*innen und mit jenen, die ihre Kunst erleben. Da diese Arbeit sich nicht nur auf künstlerischem Gebiet, sondern für das ganze Wesen als wertvoll erwiesen hat, arbeitet er gerne auch mit Menschen ohne künstlerische Ambitionen. Hier geht es zu seiner ausführlichen Biographie.

 

In Planung für 15. oder 16. Dezember 2018 (wird in Kürze bestätigt) Sa. 11 - 19 Uhr (inkl. Pausen)

Ort Mimecenter Köln

Early Bird Beitrag 70,- € (Anmeldung und Zahlung bis 26.11.2018)

Regulärer Beitrag 85,- € (bei späterer Anmeldung)

Info & Anmeldung info@samuelnunez.de

 

 

 

ARCHIV

Vergangene Workshops - Workshopkonzepte, die auf Anfrage wieder realisiert werden können

 

Schauspielers - Physical Theatre

 

In Emotion

Physical Theatre Workshop im Rahmen des Zyklus "The Poetry of Silence" im Strausberger Wald bei Berlin

Während dieses Theaterworkshops nähern wir uns authentischen Emotionen als wichtigem Teil künstlerischen Ausdrucks. In der naturnahen Umgebung des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald werden wir insbesondere die verschiedenen Bereiche des Außengeländes nutzen, um uns von ihren unterschiedlichen Stimmungen inspirieren zu lassen. Die Teilnehmer*innen können hier während drei Tagen in ihre Emotionalität eintauchen, um sie zu erforschen und als Instrument der Schauspielkunst oder auch anderer künstlerischer Disziplinen zu erproben. In Samuel Biographie gibt es detailliertere Infos zur Arbeit mit den Emotionen.

 

Teilnehmer*innen mit und ohne Erfahrung auf diesem Gebiet sind willkommen. Während dieses Physical Theatre Workshops können sie die Arbeit mit authentischen Emotionen kennen lernen oder ihre Erfahrung vertiefen und die Anwendung im Detail verfeinern. Der Workshop ist ein Modul des Forschungs- und Studienzyklus Transdisziplinäres Theater "The Poetry of Silence". Er kann als Teil davon, aber auch unabhängig von diesem besucht werden.

 

Inhalte sind unter anderem

• Physiologie der Emotionen

• Die Stille als Weg zu authentischer Emotion

• Minimalismus im emotionalen Ausdruck

• Induktion (emotionale Reise)
• Emotionen in Bewegung und Kommunikation

• Komplexe emotionale Zustände

 

 

Schauspielworkshop in Emotion bei Berlin      Workshop Emotionen in der darstellenden Kunst bei Berlin

 

Der Workshop findet in den Räumen und auf dem Gelände des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald (nahe Berlin) statt. Ein großer Teil der Körperarbeit wird auf dem weitläufigen Außengelände stattfinden, wo uns verschiedene Bereiche (teils überdacht) mit ganz unterschiedlicher Atmosphäre zur Verfügung stehen. Die Unterbringung erfolgt in einfachen, liebevoll eingerichteten Zimmern mit 2-4 Betten. Gemeinschaftsbadezimmer, eine gemütliche, voll ausgestattete Küche und Aufenthaltsräume sind vorhanden. Die Teilnehmer*innen verpflegen sich selbst oder in Absprache miteinander.  

 

7. - 9. September 2018 ca. Fr. 18 Uhr bis So. 13 Uhr

Workshopbeitrag 160,- € / 130,- €* und

Unterbringung 30,- € für 2 Nächte in der ANDEREN WELT

Leitung Samuel Nuñez

Info & Anmeldung info@samuelnunez.de

(*ermäßigter Beitrag für Menschen mit geringem Einkommen)

 

 

ANDERE WELT

Garzauer Str. 20

15344 Strausberg

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Tram 89 Schlagmühle, S-Bahn Hegermühle).

 

Theaterworkshop in der Anderen Welt Strausberg bei Berlin

 

------

 

 

 

Körperarbeit Workshop in Witten / Nordrhein-Westfalen: Achtsamkeit, Tanz und Emotion

 

Silence in Motion

Interdisziplinärer Körperarbeit-Workshop in Witten (NRW)

Dieser Workshop öffnet den Teilnehmer*innen einen Raum für die Begegnung mit ihrem Körper, ihren Emotionen und anderen Menschen. Durch Übungen, die vorwiegend aus Tanz, Theater und Achtsamkeitspraxis stammen, nehmen sie zunächst einen offenen Dialog mit ihrem Körper auf. Dieser ermöglicht es, in der Bewegung zu einem zunehmend authentischen Ausdruck zu finden. Gleichzeitig führen die Übungen in einen Zustand wachsender Präsenz und Stille, in dem die eigenen Impulse und Gefühle immer deutlicher hervortreten. Im Folgen dieser Impulse kann die altbekannte, von "ich kann nicht" und "ich darf nicht" geprägte Welt einem neugierigen Erforschen von Bewegung und Kommunikation weichen. Auf diese Art kann jeder*r eine ihm selbst entspringende Körpersprache voller Kraft und Poesie entdecken.

 

Der Workshop ist ein Modul des Forschungs- und Studienzyklus Transdisziplinäres Theater "The Poetry of Silence". Er kann als Teil dessen, aber auch unabhängig von diesem besucht werden.

 

Wir arbeiten mit
• Achtsamkeit in Bewegung, Yoga (u.a. Energiearbeit)

• Organic movement, Butoh
• Stille und Bewegung als Wege zu authentischer Emotion

• Physische und emotionale Kommunikation

• Durchlässigkeit von Körper und Herz

• Minimalismus in Emotion und Bewegung

 

Körperarbeit, Achtsamkeit, Yoga. Workshop in Witten / NRW mit Samuel Nunez

 

Workshopleitung: Samuel Nuñez ist Theaterregisseur und Dozent mit den Schwerpunkten physisches Theater und emotionaler Ausdruck. Im Rahmen eines transdisziplinären und anthropologischen Ansatzes gilt sein Augenmerk schon lange insbesondere solchen Methoden, die Künstler*innen von all jenem befreien können, das sie in ihrem natürlichen Ausdrucksvermögen behindert. Da diese nicht nur auf künstlerischem Gebiet, sondern für das ganze Wesen wertvoll sind, arbeitet er zunehmend auch mit Menschen ohne explizite künstlerische Ambitionen. Hier geht es zu seiner ausführlichen Biographie.

 

1. & 2. September 2018 Sa. 11 - 19 Uhr und So. 11 - 16 Uhr

Ort Institut für Waldorfpädagogik, Annener Berg 15, 58454 Witten

Workshopbeitrag 150,- € / 120,- €* (ermäßigter Beitrag für Menschen mit geringem Einkommen)

Info & Anmeldung info@samuelnunez.de

Unterbringung in Witten kann auf Anfrage organisiert werden.

 

 

Achtsame Körperarbeit in Bewegung, Tanz und Kommunikation in NRW / Nordrhein-Westfalen

 

 

---------

 

 

 

Theaterworkshop in Berlin The Poetry of Silence

 

The Poetry of Silence

Physical Theatre Workshop im Strausberger Wald nahe Berlin

Während dieses Workshops erforschen wir das Potenzial von Stille und Bewegung für die Entfaltung intuitiver Kreativität. In der naturnahen Umgebung des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald werden wir insbesondere die verschiedenen Bereiche des Außengeländes nutzen, um uns von ihren unterschiedlichen Stimmungen inspirieren zu lassen. In der Begegnung mit der Natur und uns selbst in der Bewegung lässt sich eine sehr authentische und poetische Körpersprache entdecken.

 

Inhaltliche Schwerpunkte des Workshops
• Körperarbeit: Organic movement, Butoh, Body Memory
• Die Stille als Weg zu authentischer Emotion

• Emotionen in Stille und in Bewegung

• Minimalismus in Emotion und Bewegung
• Stille als Grundlage von Kreativität
• Kommunikation und Komposition

 

    Workshop Tanz und Theater bei Berlin            Schauspielworkshop bei Berlin mit Samuel  Nunez

 

Der Workshop findet in den Räumen und auf dem Gelände des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald (nahe Berlin) statt. Ein großer Teil der Körperarbeit wird auf dem weitläufigen Außengelände stattfinden, wo uns verschiedene Bereiche (teils überdacht) mit ganz unterschiedlicher Atmosphäre zur Verfügung stehen. Die Unterbringung erfolgt in einfachen, liebevoll eingerichteten Zimmern mit 2-4 Betten. Gemeinschaftsbadezimmer, eine gemütliche, voll ausgestattete Küche und Aufenthaltsräume sind vorhanden. Die Teilnehmer*innen verpflegen sich selbst oder in Absprache miteinander.  

 

6. - 8. April 2018 ca. Fr. 18 Uhr bis So. 13 Uhr

Workshopbeitrag 150,- € / 120,- €* und

Unterbringung 30,- € für 2 Nächte in der ANDEREN WELT

Leitung Samuel Nuñez

Info & Anmeldung info@samuelnunez.de

* (Ermäßigung für Schüler_innen, Student_innen, bei Bezug von ALG II und ggf. anderen Gründen nach Absprache)

 

ANDERE WELT

Garzauer Str. 20

15344 Strausberg

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Tram 89 Schlagmühle, S-Bahn Hegermühle).

 

Physical Theatre und Tanz Workshop Nahe Berlin

 


 

 

 

Schauspielworkshop Sacred Theater und Performance bald auch in Köln

 

Sacred Theatre & Performance

Physical Theatre Workshop in Barcelona

 

Bei dieser Art des Theaters geht es um nichts weniger als eine Revolution: Der/die Künstler*in transzendiert in sich und durch sich den Akt des Theater-Spielens. Die Richtung dieser Revolution zeigt von innen nach außen. Die Ideen des heiligen Theaters im hier gemeinten Sinne sind uralt und in vielen Kulturen zu finden. Seine Ideen sind aber auch bei Vertretern der jüngeren Theatergeschichte zu finden, unter anderen Antonin Artaud, Jerzy Grotowski und Alejandro Jodorowsky.

 

Das heilige Theater versteht sich dabei keineswegs als eine Religion, hat jedoch mit einigen Religionen gemeinsam eine zentrale Idee: Die Struktur der Kunst wird dekonstruiert, damit ihre Essenz zum Vorschein kommt. Dies bedeutet unter anderem den Verzicht auf das "Vorspielen", das "Vormachen", kann aber noch sehr viel tiefere Ebenen des künstlerischen Prozesses und des Menschen berühren.

 

Der intellektuellen Ebene, dem sogenannten "Lernen" oder dem Ergebnis der Arbeit ("Aufführung") wird wenig Bedeutung beigemessen. Kunst wird hier verstanden als Fahrzeug, den kulturellen Kontext zu revolutionieren, Grenzen zu überschreiten und die Konzepte, in denen Menschen allerorts ersticken, sichtbar zu machen. Die zutiefst menschlichen Bedürfnisse nach Freiheit, Selbstwirksamkeit und Lebendigkeit erfahren echte Beachtung im kreativen Prozess. Indem sie auf individueller Ebene Ausdruck finden, kann das Heilige Theater im Sinne der Revolution von innen nach außen auch Kultur und Gesellschaft entsprechende Impulse geben.

 

Während dieses Workshops werden wir die Arbeitsweise des Heiligen Theaters auf den bewegten Körper und Performance anwenden.

 

Schwerpunkte sind dabei:

• Performance als Ritual

• Sein statt schauspielen

• Synchoronizität und Interkonnektivität (hier Techniken, die u.a. intuitive Kommunikation in der Bewegung ermöglichen)

• Durchlässigkeit, Energie und Präsenz

• Transgression der Kunst

 

 

Phyisches Theater Workshops in NRW und Berlin      Physical Theatre Workshop in NRW und Berlin

 

 

 

 

 

 

Theaterworkshop in Barcelona

 

 

Die Poesie der Stille

Theaterworkshop in Barcelona

 

Die Informationen des Fließtextes auf Spanisch finden sich auch in Samuels Biographie.

 

Inhaltliche Schwerpunkte des Workshops
• Körperarbeit: Organic movement, Butoh, Körper-Erinnerung
• Emotionen und emotionale Zustände durch die Stille hindurch

• Emotion in Bewegung
• Stille als Grundlage von Kreativität
• Dramaturgie und Minimalismus in Bewegung
• Kommunikation und Komposition

 

Schauspielworkshop in Barcelona Workshop in Barcelona für Schauspieler Physical Theatre Workshop Barcelona und bald auch Köln

 

 

 

 

 

Theaterworkshop Tanztheaterworkshop bei Berlin Poetry & Awareness in Motion

 

Poetry & Awareness in Motion

Physical Theatre-Workshop im Strausberger Wald bei Berlin

*English version below*

Dieser Workshop konzentriert sich auf die Erforschung des Körpers als Instrument künstlerischen Ausdrucks in direktem Kontakt mit der Natur. In der Sinnlichkeit dieser Begegnung lässt sich eine sehr ursprüngliche und poetische Körpersprache entdecken. Auch die Arbeit mit Emotionen kann in dieser Umgebung eine ganz andere Tiefe erreichen.

 

Wir erforschen

. Achtsamkeit in Bewegung

. Resonanz der Bewegung

. Organic Movement

. Sein statt Spielen

. Emotionale Kommunikation

. Durchlässigkeit von Körper und Herz

. Stille als Ursprung authentischen künstlerischen Ausdrucks

 

Der Workshop findet in den Räumen und auf dem Gelände des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald (nahe Berlin) statt. Ein großer Teil der Körperarbeit wird auf dem weitläufigen Außengelände stattfinden, wo uns verschiedene Bereiche (teils überdacht) mit ganz unterschiedlicher Atmosphäre zur Verfügung stehen. Die Unterbringung erfolgt in einfachen, liebevoll eingerichteten Zimmern mit 2-4 Betten. Gemeinschaftsbadezimmer, eine gemütliche, voll ausgestattete Küche und Aufenthaltsräume sind vorhanden. Die Teilnehmer*innen verpflegen sich selbst oder in Absprache miteinander.

 

     Theatre and Dance Workshop near Berlin          Theaterworkshop, Tanzworkshop Nahe Berlin


 

ANDERE WELT

Garzauer Str. 20

15344 Strausberg

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Tram 89 Schlagmühle, S-Bahn Hegermühle).

 

     Workshop Tanz und Theater bei Berlin         Theater und Tanz Workshop Nahe Berlin   

 

 

 

 

 

 

Theatre workshop in Barcelona Sacred Theatre


Minimalismus & Dramaturgie in Bewegung

Workshop in Leipzig an der Schnittstelle von Physical Theatre, Tanztheater und zeitgenössischem Tanz

Wie kann eine Idee, ein Satz, ein Text zu Bewegung werden? In diesem Workshop arbeiten wir mit Techniken aus zeitgenössischem Tanz, Tanztheater und Physical Theatre, die jene inneren Räume öffnen können, in denen unsere authentische Reaktionen auf die äußere Welt - eine Idee, einen Text - spürbar werden. Es entsteht eine offene Verbindung zwischen dieser inneren Welt und dem bewegten Körper. In diesem Zustand der Durchlässigkeit ist der Körper frei, sich ehrlich und präzise auszudrücken - ohne dafür auf intellektuelle Konstrukte zurückgreifen zu müssen.

 

Theaterworkshop Tanzworkshop Leipzig und Freiburg

 

. Improvisation und Choreographie auf Basis von Text, Idee oder Konzept

. Einen dramatischen Text in Bewegung übersetzen

. Leere und Gegensätze

. Minimalismus und Groteske

. "Flow" - im Fluss der Bewegung

. Atmung und Geräusche als Teil der Bewegung

 

 

 

 

Sacred Theatre & Schamanism - die transformierende Kraft der Kunst

Ein Theaterworkshop in der ANDEREN WELT im Strausberger Wald

 

---

English version below. For further information in English or Spanish, please write us: info@samuelnunez.de

---

 

Bei dieser Art des Theaters geht es um nichts weniger als eine Revolution: Der/die Künstler*in transzendiert in sich und durch sich den Akt des Theater-Spielens. Die Richtung dieser Revolution zeigt von innen nach außen. Die Ideen des heiligen Theaters im hier gemeinten Sinne sind uralt und in vielen Kulturen zu finden. Seine Ideen sind aber auch bei Vertretern der jüngeren Theatergeschichte zu finden, unter anderen Antonin Artaud, Jerzy Grotowski und Alejandro Jodorowsky.

 

Das heilige Theater versteht sich dabei keineswegs als eine Religion, hat jedoch mit einigen Religionen gemeinsam eine zentrale Idee: Die Struktur der Kunst wird dekonstruiert, damit ihre Essenz zum Vorschein kommt. Dies bedeutet unter anderem den Verzicht auf das "Vorspielen", das "Vormachen", kann aber noch sehr viel tiefere Ebenen des künstlerischen Prozesses und des Menschen berühren.

 

Der intellektuellen Ebene, dem sogenannten "Lernen" oder dem Ergebnis der Arbeit ("Aufführung") wird wenig Bedeutung beigemessen. Kunst wird hier verstanden als Fahrzeug, den kulturellen Kontext zu revolutionieren, Grenzen zu überschreiten und die Konzepte, in denen Menschen allerorts ersticken, sichtbar zu machen. Die zutiefst menschlichen Bedürfnisse nach Freiheit, Selbstwirksamkeit und Lebendigkeit erfahren echte Beachtung im kreativen Prozess. Indem sie auf individueller Ebene Ausdruck finden, kann das Heilige Theater im Sinne der Revolution von innen nach außen auch Kultur und Gesellschaft entsprechende Impulse geben.

 

In diesem Workshop widmen wir uns unter anderem den Berührungspunkten des Heiligen Theaters mit dem Schamanismus. Die Schwerpunkte werden sein:

 

• Synchronizität und Einheit: Der Mensch als ein mit Allem verbundener Teil der Natur

• Emotionen und körperlich-geistige Zustände als Erfahrung von Energie

• Die Stille als Ursprung authentischen künstlerischen Ausdrucks

• Rituale als transformierende Art der Performance

 

 

Organisatorisches

 

Der Workshop findet in den Räumen und auf dem Gelände des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald (nahe Berlin) statt. Die Unterbringung erfolgt in einfachen, liebevoll eingerichteten Zimmern mit 2-4 Betten. Gemeinschaftsbadezimmer, eine gemütliche, voll ausgestattete Küche und Aufenthaltsräume sind vorhanden. Die Teilnehmer*innen verpflegen sich selbst oder in Absprache miteinander.

 

ANDERE WELT

Garzauer Str. 20

15344 Strausberg

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmittlen (Tram 89 Schlagmühle, S-Bahn Hegermühle).

 

 

Sacred Theatre - workshop near Berlin with Samuel Nuñez

 

 

 

 

in emotion - Workshop bei Berlin mit Samuel Nuñez

In Emotion

Ein Workshop in der ANDEREN WELT Strausberger Wald

---

English version below. For further information in English or Spanish, please write us: info@samuelnunez.de

---

 

Dieser Workshop ist voll und ganz Samuels Spezialgebiet gewidmet - den Emotionen und ihrer unverfälschten, präzisen Verkörperung auf der Bühne. Die Teilnehmer*innen können während 3 Tagen in einer naturnahen Umgebung mit wenig Ablenkungen tief in ihre eigene Emotionalität eintauchen, um sie zu erforschen und als Instrument ihrer Kunst zu nutzen.

 

Wie immer geht es hier nicht um Spielen im Sinne eines Vorspielens emotionaler Zustände. Die hier geübten Techniken ermöglichen stattdessen ein echtes Erleben der Emotionen, ohne sich in ihnen zu verlieren. Im Verzicht auf das Vorspielen wird die Rolle der "Schauspielerin" transzendiert, und auch die Beziehung zu Anderen auf der Bühne und zum Zuschauer wird auf eine andere Ebene gehoben. Hier gibt´s noch mehr Infos zur Arbeit mit den Emotionen: Physical Theatre, Samuel Biographie.

 

Teilnehmer*innen mit und ohne Erfahrung auf diesem Gebiet sind willkommen. Während dieses Workshops können sie die verschiedenen Werkzeuge für die Arbeit mit authentischen Emotionen kennenlernen oder die Erfahrung mit ihnen vertiefen und im Detail verfeinern.

 

Folgende Techniken werden u.a. die Arbeit während des Workshops prägen:

• Emotionale Erinnerung

• Emotionale Resonanz

• Noh-Emotion

Organisatorisches

 

Der Workshop findet in den Räumen und auf dem Gelände des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald (nahe Berlin) statt. Die Unterbringung erfolgt in einfachen, liebevoll eingerichteten Zimmern mit 2-4 Betten. Gemeinschaftsbadezimmer, eine gemütliche, voll ausgestattete Küche und Aufenthaltsräume sind vorhanden. Die Teilnehmer*innen verpflegen sich selbst oder in Absprache miteinander.


 

ANDERE WELT

Garzauer Str. 20

15344 Strausberg

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmittlen (Tram 89 Schlagmühle, S-Bahn Hegermühle).

 

* (Ermäßigung für Schüler_innen, Student_innen, bei Bezug von ALG II und ggf. anderen Gründen nach Absprache)

 

 

 

Sacred Theatre - workshop near Berlin with Samuel Nuñez

Sacred Theatre

Ein Winterworkshop in der ANDEREN WELT im Strausberger Wald

 

---

English version below. For further information in English or Spanish, please write us: info@samuelnunez.de

---

 

Bei dieser Art des Theaters geht es um nichts weniger als eine Revolution: Der/die Künstler*in transzendiert in sich und durch sich den Akt des Theater-Spielens. Die Richtung dieser Revolution zeigt von innen nach außen. Die Ideen des heiligen Theaters im hier gemeinten Sinne sind uralt und in vielen Kulturen zu finden. Seine Ideen sind aber auch bei Vertretern der jüngeren Theatergeschichte zu finden, unter anderen Antonin Artaud, Jerzy Grotowski und Alejandro Jodorowsky.

 

Das heilige Theater versteht sich dabei keineswegs als eine Religion, hat jedoch mit einigen Religionen gemeinsam eine zentrale Idee: Die Struktur der Kunst wird dekonstruiert, damit ihre Essenz zum Vorschein kommt. Dies bedeutet unter anderem den Verzicht auf das "Vorspielen", das "Vormachen", kann aber noch sehr viel tiefere Ebenen des künstlerischen Prozesses und des Menschen berühren.

 

Der intellektuellen Ebene, dem sogenannten "Lernen" oder dem Ergebnis der Arbeit ("Aufführung") wird wenig Bedeutung beigemessen. Kunst wird hier verstanden als Fahrzeug, den kulturellen Kontext zu revolutionieren, Grenzen zu überschreiten und die Konzepte, in denen Menschen allerorts ersticken, sichtbar zu machen. Die zutiefst menschlichen Bedürfnisse nach Freiheit, Selbstwirksamkeit und Lebendigkeit erfahren echte Beachtung im kreativen Prozess. Indem sie auf individueller Ebene Ausdruck finden, kann das Heilige Theater im Sinne der Revolution von innen nach außen auch Kultur und Gesellschaft entsprechende Impulse geben.

 

Der Workshop gibt einen Einblick in die Welt des Sacred Theatre, unter anderem in Bezug auf folgende Themen:

 

• Spielen und nicht spielen

• Techniken beherrschen und wieder loslassen

• Durchlässigkeit

• Präsenz, Energie & Kraft

• Transgression der Kunst

• Kommunikation und Union zwischen Künstler*innen und Zuschauer*innen

• Transgression der Rollen von Schauspieler*innen und Zuschauer*innen

 

 

Organisatorisches

 

Der Workshop findet in den Räumen und je nach Wetter auch auf dem Außengelände des Gemeinschaftsprojekts ANDERE WELT im Strausberger Wald (nahe Berlin) statt. Die Unterbringung erfolgt in einfachen, liebevoll eingerichteten Zimmern mit 2-4 Betten. Gemeinschaftsbadezimmer, eine gemütliche, voll ausgestattete Küche und Aufenthaltsräume sind vorhanden. Die Teilnehmer*innen verpflegen sich selbst oder in Absprache miteinander.

 

ANDERE WELT

Garzauer Str. 20

15344 Strausberg

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmittlen (Tram 89 Schlagmühle, S-Bahn Hegermühle).

 

* (Ermäßigung für Schüler_innen, Student_innen, bei Bezug von ALG II und ggf. anderen besonderen Gründen nach Absprache)

 

 

 

 



Artaud and the Poetry of Movement

Dieser Workshop konzentriert sich auf die Erforschung des Körpers als Instrument künstlerischen Ausdrucks in direktem Kontakt mit der Natur. In der Sinnlichkeit dieser Begegnung lässt sich eine sehr ursprüngliche und poetische Körpersprache entdecken. Auch die Erforschung der Emotionalität kann in dieser Umgebung eine ganz andere Intensität erreichen.

Als Grundlage der Arbeit dient Artauds “Theater der Grausamkeit”. Berührt werden unter anderen folgende Themen:


. Sein statt Spielen
. Durchlässiger Körper, durchlässiges Herz
. Emotionale Kommunikation
. Die Resonanz der Bewegung
. Bodyart
. Die Poesie der Bewegung

 

ANDERE WELT

Garzauer Str. 20

15344 Strausberg

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmittlen (Tram 89 Schlagmühle, S-Bahn Hegermühle).

 

artaud theatre workshop
Antonin Artaud